Dienstag, 3. Dezember 2019
Lippenbekenntnisse
Oft begegnen mir in meinem Leben leere Worte, bedeutungsloses Gerede, "Zeugs"....
Unter vielem anderen sagte ein (verliebter) Mann einmal zu mir: "Ich würde für Dich sterben" (worum es mir sowieso nicht ging)....und als es "soweit" war, war die Angst doch größer (und er "zog den Schwanz ein") und konnte (noch) nicht mal mit mir zusammen leben (was mir zum damaligen Zeitpunkt lieber gewesen wäre als das "sterben" 😊)......und ich nehme mich nicht aus beim Gerede - ich führe auch oft Smalltalk (wozu auch immer.... 😊). Oft sage ich das, was ich meine und meine Dinge so, wie ich sie sage....es bleibt die große Kluft an Interpretationsmöglichkeiten, Definitionsspielraum und "persönlich Eingefärbtem" eines jeden Einzelnen.
Was bedeutet ein Wort? Und was "mache" ich damit/daraus? Wann und wie wird aus einem Wort und Gesagtem eine Bedeutung im Sinne von Wesentlichem? Ich lande beim TUN - deckt sich mein Handeln mit dem Gesagtem so entsteht Kongruenz.
Und spreche ich dabei auch wirklich aus meinem Herzen (und nicht nur aus meinem Kopf) und aus meinem DA-sein und handle danach, so verschwindet all das "Zeugs" und es entsteht Integrität und Einklang.....innerhalb eines solchen Raumes mag' ich sein und kann ich mich bewegen - es gibt noch einiges zu tun dafür 😊.

Permalink (4 Kommentare)   Kommentieren

 


Montag, 2. Dezember 2019
"Im Fluss..."


"FOLGE DEM FLUSS UND FINDE DAS MEER."
(Weisheit der Swahilis)

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Samstag, 30. November 2019
tiefer Frieden
....ganz still - kein Ruf, kein Laut ist mehr zu hören....es gibt keine Angst, keinen Verlust, kein Denken - nur Fülle und Frieden - tief in, bei und mit mir...."nur" das L(i)eben

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren